AGB für das Mallorca Yoga Retreat 2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung für das Mallorca Yoga Retreat, 08.-14.11.2020 mit Anni Luginbuehl & Claire Oberwinter

 

1. Geltungsbereich


Für die Vertragsbeziehungen zwischen Anbieter und Kunde gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Andrea Luginbuehl, Ochsenweg 131, 24539 Neumünster (nachfolgend: „Anbieter“) in der jeweils aktuellen Fassung. Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorherigen schriftlichen Bestätigung des Anbieters und gelten nur für den jeweiligen geschäftlichen Einzelfall.

 

2. Vertragsschluss


2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.


2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.


2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,


  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.


2.4 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Express“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal Express“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.


2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.


2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.


2.7 Für den Vertragsschluss stehen die deutsche und die englische Sprache zur Verfügung.


2.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

 

3. Veranstaltung, Gebühren, Termine und Ort


Die Art und der Umfang der Veranstaltung ergibt sich aus der Beschreibung der Veranstaltung auf der Website https://www.balouyoga.shop/pages/retreat. Inhaltliche Änderungen sind vorbehalten, soweit es dem Sinn und Zweck der Veranstaltung dienlich ist.


Der Veranstaltungsort und die Termine, Teilnehmerzahl und Veranstaltungsgebühr sind den jeweiligen Beschreibungen zur Veranstaltung auf der Website https://www.balouyoga.shop/pages/retreat des Anbieters zu entnehmen.

 

4. Kostenloser Shuttleservice

Für das Retreat wird ein kostenloser Shuttle-Service vom und zum Flughafen Palma de Mallorca angeboten.

Am ersten Veranstaltungstag (8.11.) wird es zwei Fahrten zu unterschiedlichen Zeiten geben, abhängig von der Ankunftszeit der Teilnehmer*innen, die 2. Fahrt jedoch nicht später als 16 Uhr. Dadurch können für einzelne Teilnehmer*innen längere Wartezeiten entstehen. Diese Zeiten werden wenige Tage vorher per E-Mail an die Teilnehmer*innen kommuniziert, nachdem uns die Ankunftszeiten aller Teilnehmer vorliegen.

Am letzten Tag des Retreats (14.11.) gibt es eine gemeinsame Fahrt um 10 Uhr morgens für alle Teilnehmer*innen.

Entschließt sich ein*e Teilnehmer*in außerhalb dieser Zeiten zu einer eigenen Anreise oder verpasst er/sie ein Shuttle, geschieht dies auf eigene Kosten und es berechtigt nicht zur Minderung des Retreatpreises um den Betrag der zusätzlichen Reisekosten.

 

5. Zahlungsbedingungen


Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung auf der Webseite des Anbieters veröffentlichten Gebühren. Alle Gebühren sind Endpreise in EURO, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche Umsatzsteuer.


Eine nur teilweise Teilnahme an der Veranstaltung berechtigt nicht zu einer Minderung der Teilnehmergebühr. In der Gebühr inbegriffen sind alle Materialien, die bei der Veranstaltungsbeschreibung auf der Webseite angegeben sind.

 

6. Widerrufsrecht durch den Teilnehmer

 

Ein Widerrufsrecht für den Teilnehmer besteht nicht (vgl. § 312g Absatz 2 Satz 1 Nr. 9 BGB), da es sich hier um eine Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt, deren Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

 

7. Stornierung durch Teilnehmer


Der Teilnehmer kann seine Anmeldung stornieren.


In diesem Fall werden die Gebühren wie folgt erhoben:

  • Bis zum 1.8.2020 25% der Teilnahmegebühr,
  • Bis zum 1.9.2020 50% der Teilnahmegebühr,
  • Bis zum 10.10.2020 75% der Teilnahmegebühr,
  • ab dem 11.10.2020 100% der Teilnahmegebühr.

Für die Stornierungsfristen ist das Eingangsdatum der Stornierungserklärung maßgeblich. Bei Nichterscheinen oder zeitweiligem Nichterscheinen, gleich aus welchem Grund, wird die volle Teilnehmergebühr erhoben.

 

8. Rücktritt und Kündigung durch den Anbieter


Der Anbieter kann ohne Einhaltung einer Frist vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten oder nach Veranstaltungsbeginn den Vertrag kündigen, wenn der Teilnehmer die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. In diesem Fall behält sich der Anbieter den Anspruch auf die Gebühren vor.


Der Anbieter kann vom Vertrag zurücktreten, wenn die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl, auf die in der Beschreibung auf der Webseite hingewiesen wurde, nicht erreicht wird. Der Anbieter ist verpflichtet, den Teilnehmern unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Veranstaltung hiervon in Kenntnis zu setzen und seine Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Der Teilnehmer erhält die eingezahlte Gebühr unverzüglich zurück.


Der Anbieter kann diesen Vertrag schriftlich aus wichtigem Grund kündigen und einen Ersatztermin bestimmen. Ein wichtiger Grund liegt unter anderem bei Krankheit des Anbieters oder Krankheit eines seiner Familienmitglieder vor. Kann der Teilnehmer am Ersatztermin nicht teilnehmen, dann erhält er die eingezahlte Gebühr unverzüglich zurück.


Falls die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl, auf die in der Beschreibung auf der Webseite hingewiesen wurde, für den Ersatztermin nicht erreicht werden sollte, hat der Anbieter das Recht den Ersatztermin zu stornieren und die Teilnehmer unverzüglich zu unterrichten. Auch in diesem Fall erhält der Teilnehmer die eingezahlte Gebühr unverzüglich zurück.


Im Fall einer Kündigung oder Rücktritt durch den Anbieter werden keinerlei angefallene Kosten und Aufwendungen des Teilnehmers (Reisekosten/Übernachtungskosten) ersetzt.


Ich empfehle Ihnen den Abschluss einer Seminar-Rücktrittsversicherung, in der u.a. das Risiko einer Absage durch den Anbieter versichert ist.

 

9. Keine Gewähr und keine Haftung


Der Anbieter schuldet kein Schulungserfolg.


Der Anbieter übernimmt keine Gewähr dafür, dass die persönlichen Ziele des Teilnehmers mit Hilfe einer Veranstaltung erreicht werden. Gebühren werden nicht zurückerstattet. 


Der Anbieter haftet nur für solche Schäden, die auf eine schuldhafte Verletzung seiner wesentlichen Vertragspflichten aus diesem Vertrag zurückzuführen sind oder die ihm grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last fällt.

 

10. Datenschutz und Speicherung des Vertragstextes


Meine Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Bitte beachten Sie hierzu meine Datenschutzbestimmungen.

 

11. Anwendbares Recht


Auf das Vertragsverhältnis findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

 

12. Salvatorische Klausel


Sollte eine dieser Regelungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

 

13. Verantwortlich für den Inhalt


Andrea Luginbuehl

Ochsenweg 131

24539 Neumünster

Telefonummer: 04321 2039665

E–Mail–Adresse: yoga@balou.yoga

Umsatzsteuer-ID: DE316834635



Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.